Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 14/05/2020
17:30 - 19:00

Veranstaltungsort
Hörsaal 14, TU-Universitätsbibliothek

Kategorien


Das Konzept der Smart Libraries oder auch das Label „Bibliothek der Zukunft“ werden immer häufiger für Bibliotheken verwendet, die innovativ sind und sich erfolgreich als Institution mit ihren Services in der Informationsgesellschaft positioniert haben.
Doch was beinhalten diese Labels? Und ist es auch für meine Einrichtung möglich, sich als smarte Bibliothek oder als Bibliothek der Zukunft zu entwickeln?
In dem Vortrag wird basierend auf einem in 2019 erschienen Sammelband der Referentinnen „Smart Libraries Konzepte, Methoden und Strategien“ zunächst eine Definition einer Smart Library vorgelegt und die verschiedenen Dimensionen anhand einer Smart Map erläutert. Im Vordergrund stehen dabei die Aspekte Technologie, Bibliothek als physischer Raum sowie Kooperation und Partizipation. Beispielhaft werden Projekte und Ideen präsentiert, die einen hohen Innovationsgrad aufweisen. Abschließend werden Methoden und Strategien präsentiert, die Änderungsprozesse einleiten und begleiten können und diskutiert, ob „smartness“ überhaupt planbar ist.

Referentin: Sabine Wolf, Stadtbibliothek Berlin-Mitte