Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 26/01/2017
18:30

Veranstaltungsort
Hörsaal 14, Universitätsbibliothek der TU

Kategorien


Mathias Manecke ist im Deutschen Buch- und Schriftmuseum (DBSM) der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) für die Organisation der Erschließung und für das Datenmanagement verantwortlich. In dieser Eigenschaft beschäftigt er sich seit Jahren mit der Integration bibliothekarischer, archivalischer und museologischer Erschließung in einem System. Seit ca. einem Jahr werden alle Ressourcen des DBSM unabhängig davon, ob es sich um Publikationen handelt oder nicht, im zentralen Nachweissystem der DNB erfasst. Die Erschließung richtet sich nach dem neuen Regelwerk für die Bibliotheken, den RDA (Resource Description and Access) und wird durch museologische und archivalische Erschließungselemente ergänzt.

Die Erfahrungen mit dieser „Hybrid-Erschließung“ hat er in seinem Vortrag am Donnerstag, den 26. Januar 2017 um 18:30 Uhr im Hörsaal 14 der Universitätsbibliothek der TU thematisiert.

Die Inhalte seines Vortrages finden Sie in folgender Veröffentlichung: Manecke, Mathias. Museum im Netz. In: Dialog mit Bibliotheken, 2016, 2, S. 8-15. Verfügbar unter: http://d-nb.info/1115813560/34