Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 28/02/2019
18:15 - 19:30

Veranstaltungsort
Hörsaal 14, TU-Universitätsbibliothek

Kategorien


Im Sommer 2018 sorgten Medienberichte von NDR, WDR, Süddeutsche Zeitung, SZ Magazin und weiteren anerkannten nationalen und internationalen Medien für einen nicht unbeträchtlichen Aufruhr, als sie darüber berichteten, dass mehrere hunderttausende Forschende ihre Forschungsergebnisse bei scheinwissenschaftlichen Verlagen, sogenannten Raubverlagen, Open Access veröffentlichten, die kein Qualitätssicherungsverfahren durchführen. Warum publizieren Forschende in Raubjournalen? Wie groß ist das Ausmaß aber tatsächlich? Welches Vorgehen kennzeichnet die scheinwissenschaftlichen Verlage? Und: Wem schaden sie und was kann in der Wissenschaft gegen ihre Existenz unternommen werden?
Referentin: Nicole Walger, Stellvertretende Bibliotheksleiterin der Universitätsbibliothek Siegen